Ein herrlicher Sommer fast vorbei, die Kranich Woche kommt noch. Von Museumdirektorin, Dr. Bettina Klein.

Der Sommer in Hessenburg war herrlich. Wir hatten heiße Tage und zahlreiche Besucher haben das Kranich Museum zum ersten oder wiederholten Mal gesehen.

Erstmals fand ein Sommerprogramm auf dem Gutsgelände statt: ein Kunsthandwerkermarkt rund ums Gutshaus (14.Juli) fand begeisterten Anklang.Ein phantastisches Jazzkonzert mit dem Graewer Jazz Trio am 4.August erprobte erstmals die Akustik des zentralen Raums im Kranich Museum: erstklassig! Dort fand am 5. August der erste plattdeutsche Gottesdienst mit Pastor Prophet statt. Es kamen alle aus dem Dorf und aus der näheren Umgebung, der bodenständige Humor dieses Geistlichen ergriff einen jeden.

Ein Höhepunkt des Sommers war zweifellos die Verleihung des Status “Aussenstelle des Standesamtes der Stadt Barth” am 1. September. Ab sofort können Paare sich unter dem Zeichen der Vögel des Glücks im Kranich Museum trauen lassen. Es gibt schon erste Anfragen. Die Feiern finden natürlich in der Alten Schmiede statt. Trauungen können aber auch im Park vorgenommen werden.

Am 9. September wurde uns der Landesdenkmalpreis, der sogenannte Friedrich-Lisch-Preis verliehen. Die feierliche Zeremonie mit Laudatio auf die “Wiedergeburt” der Gutsanlage Hessenburg fand in Wismar statt und wurde im Fernsehen ausgestrahlt. Wir bekamen darüber hinaus noch eine eigene Sendezeit und werden auch in der nächsten Woche schon wieder im NDR Fernsehen erscheinen.

Diese geballte Aufmerksamkeit ist sehr gut für unser Museum. Somancher Zuschauer, der vielleicht auch die Documenta in Kassel besuchtoder auf dem häuslichen Bildschirm gesehen hat, wird die hohe Qualität unserer, auf den Kranich bezogenen Werke bemerkt haben. Wir können uns hinsichtlich der künstlerischen Qualität unserer Exponate auch international sehen lassen.

Am Sonntag, den 23. September eröffnen wir die sogenannte Kranich Woche mit einem Vortrag von Pastor Reimer zur Besitzgeschichte des Gutes Hessenburg. Dann werden wir auch endlich erfahren, warum die Familie von Hesse 2 Kraniche in ihrem Wappen führte. Anschliessend fahren 2 Kutschen zu den Kranichrastplätzen. Die Alte Schmiede ist bereit, die Hungrigen und Durstigen aufzunehmen. In der Kranichwoche (23. bis 30.09.12) werden auch im Kranichzentrum Gross Mohrdorf auf die naturkundlichen Aspekte bezogene Veranstaltungen angeboten.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: